Rossmann: Rückruf! Kunden sollten DIESES Lebensmittel nicht essen

Rossmann: Rückruf! Kunden sollten DIESES Lebensmittel auf keinen Fall essen

dm: Die Erfolgsgeschichte des Drogeriemarktes

dm: Die Erfolgsgeschichte des Drogeriemarktes

Beschreibung anzeigen

Rossmann-Kunden aufgepasst!

Bei der Drogeriekette gibt es nicht nur Haushalts- und Beautyprodukte zu kaufen, sondern auch zahlreiche Lebensmittel. Seit seiner Gründung hat Rossmann sogar auch eine eigene Bio-Marke, unter der gesündere und zum Teil auch vegane Produkte zu kaufen sind. Doch für eines der vermeintlich gesunden Lebensmittel gibt das Unternehmen jetzt deutschlandweit eine Warnung raus.

Rossmann: Kunden sollen dieses Produkt auf keinen Fall verzehren

Wer vor kurzem bei Rossmann eingekauft hat, sollte seine Ausbeute am besten noch einmal ganz genau checken. Denn der Drogeriemarkt muss eines seiner beliebten Lebensmittel zurückrufen – und davon könnten vor allem Naschkatzen betroffen sein.

Rossmann zählt zu den beliebtesten Drogerieketten in Europa. (Symbolbild)

Foto: IMAGO / Michael Gstettenbauer

Denn wie Rossmann in einer Mitteilung bekannt gibt, dürfen die Tortilla Chips der Marke „enerBio“ auf keinen Fall verzehrt werden. Das gelte sowohl für die Geschmacksrichtungen Paprika als auch Meersalz. Der Grund: In den Lebensmitteln konnte ein erhöhter Wert an Tropanalkaloiden (TA) nachgewiesen werden.

———————–

Das ist die Drogeriekette Rossmann:

der vollständige Name der Handelskette lautet Dirk Rossmann GmbH

zählt neben dm zu einer der größten Drogeriemarktketten in Europa

Hauptsitz ist in Burgwedel (Niedersachsen)

hat fünf Auslandsgesellschaften in Polen, Tschechien, Ungarn, Albanien, der Türkei und Spanien

betreibt europaweit etwa 4.360 Filialen, in Deutschland gibt es mehr als 2.230 Filialen mit rund 34.800 Mitarbeitern

seit der Gründung im Jahr 1972 bietet Rossmann auch Bio-Lebensmittel unter der Eigenmarke „enerBio“ an

———————–

Bei Tropanalkaloiden handelt es sich eigentlich um natürliche, pflanzliche Inhaltsstoffe. Doch für den Menschen gelten sie als giftig. Diese können bei der Ernte unbeabsichtigt miterfasst werden und so in Lebensmittel gelangen – zum Leidwesen von Händlern.

Werden sie gegessen, so kann bereits eine niedrige Dosierung Kopfschmerzen, Übelkeit sowie Herz-Kreislauf-Beschwerden hervorrufen.

Rossmann: Tortilla-Chips sollen im Markt abgegeben werden

Deshalb macht Rossmann bei der Rückruf-Aktion keine Ausnahme: Unabhängig vom Mindesthaltbarkeitsdatum sollten Kunden alle Tortilla-Chips-Tüten mit den Seriennummern EAN 4305615678559 und EAN 4305615678641 auf keinen Fall öffnen, sondern unverzüglich im Drogeriemarkt abgeben.

———————–

Mehr News zum Thema Einkauf:

Aldi: Achtung, Rückruf von Garten-Produkt! Du könntest dich verletzen

Kaufland: Kundin rastet bei DIESER Werbung total aus – „Darf ich das?“

———————–

Darüber hinaus wurden die Artikel bei Rossmann bereits aus dem Sortiment genommen. Bei Rückfragen können Kunden jederzeit den Kundenservice unter Tel. 0800/ 76776266 kontaktieren oder die Rossmann-Mitarbeiter persönlich in der Drogerie ansprechen. (lim)