PETA fordern Coldplay auf sich auf Tour vegan zu ernähren

PETA-Direkotirn Elisa Allen wandte sich mit einem Schreiben an Chris Martin und Co. und möchte, dass sich Coldplay komplett pflanzlich auf Tour ernährt.

Umweltfreundlichere Tournee
Im November 2019 erklärte Chris Martin von Coldplay gegenüber den BBC News, dass er mit seinem Studioalbum “Everday Life” nicht auf Tour gehen wird. Stattdessen möchte er mit seinen Jungs von Coldplay einige Pläne schmieden, wie sie die Natur während der Konzertreise schonen können. “Wir werden keine Konzertreise machen. Wir nehmen uns im nächsten Jahr oder den nächsten zwei Jahren Zeit, um herauszufinden, wie wir unsere Tour umweltfreundlicher und vorteilhafter gestalten können. Wir alle müssen herausfinden, wie wir am besten unseren Job machen und positive Auswirkungen [kreieren können]”, so der Coldplay-Frontmann.

“Unsere nächste Tour wird die bestmögliche Version einer solchen ‘Umwelttour’ sein. Wir wären enttäuscht, wenn es nicht klimaneutral wäre. Das Schwierigste ist das Fliegen. Zum Beispiel ist es unser Traum, eine Show auf die Beine zu stellen, für welche kein Plastik benötigt wird – eine Show, die größtenteils mit Solarenergie betrieben wird. Wir sind schon häufiger um die Welt gejettet.”

Klima-Regeln
Mittlerweile sind fast zwei Jahre vergangen, Coldplay releaste das Album “Music of the Spheres” und kündigte eine dazu passende gleichnamige Konzertreise an. Und dieses Mal hielt er sich an seine Worte und gestand, dass sie diverse Klima-Regeln aufgestellt haben und mit einer US-Firma zusammenarbeiten, welche die erste mobile, wiederaufladbare Show-Batterie kreieren wird. Jene soll die komplette Beleuchtung, den Sound und Co. betreiben, während sie 2022 durch ganz Europa reisen.

“Wir werden nicht alles richtig machen, aber wir sind entschlossen, alles zu tun, was wir können und hoffen darauf, dass wir das Erlernte [mit unseren Fans] teilen können. Wir werden noch mehr auf dem Weg lernen und wir sind wirklich dankbar für die Hilfe, die wir bisher hatten”, schrieb Coldplay via Instagram nieder und fügte hinzu, dass sie für jedes verkaufte Ticket einen Baum pflanzen werden und jede Show zu 100 Prozent mit erneuerbarer Energie auf die Beine gestellt werden soll.

PETA mit Appell
Während Coldplay mit ihrer “Music of the Spheres”-Tournee im Juli 2022 in Frankfurt und Berlin gleich jeweils zwei Shows spielen und auf Nachhaltigkeit setzen, reicht dies der Tierschutzorganisation PETA noch immer nicht. Stattdessen forderte die Direktorin Elisa Allen die Briten dazu auf, sich während ihrer gesamten Konzertreise vegan zu ernähren. Doch dabei soll es nicht bleiben, auch alle Fans sollen bei Gigs keinerlei Fleisch präsentiert bekommen und damit den CO2-Fußabdruck verkleinern.

“Es ist daher nicht verwunderlich, dass die Vereinten Nationen erklären, dass eine Umstellung auf vegane Ernährung dringend notwendig ist, um die schlimmsten Auswirkungen der Klimakrise zu verhindern. Und das kann so einfach sein wie der Austausch von Rindfleisch-Burgern gegen Bohnen-Burger”, schrieb PETA-Direktorin Elisa Allen unter anderem nieder und fügte hinzu: “Wir hoffen, dass ihr uns zustimmt, dass der Verzicht auf schädliche, aus Tieren gewonnenen Lebensmitteln bei Konzerten ein absolutes Muss ist.”

Ob sich Coldplay an jenen Vorschlag, alle tierischen Produkte aus dem Sortiment und Backstagebereich zu entfernen, halten wird?