Patricia Blanco bricht Diät-Kur ab

  • 1/7

    Patricia Blanco wollte ihre Kilos runterbringen.

  • 2/7

    Im vergangenen November war sie mit ihrem Partner Andreas Ellermann deshalb in einer Fastenklinik.

  • 6/7

    Ellermann zeigt sich enttäuscht. Er hätte sich mehr Unterstützung von seiner Partnerin gewünscht.

  • 7/7

    Die Reality-TV-Darstellerin hielt die Diät jedoch nicht mehr aus und fuhr zu McDonald’s.

Patricia Blanco (51) wollte eigentlich ihre Kilos loswerden. Gemeinsam mit ihrem Lebenspartner Andreas Ellermann (55) begab sie sich deshalb im vergangenen November einen Monat lang in eine Fastenklinik in Marbella, Spanien. Weil das Gewicht nach dem Aufenthalt aber wieder anstieg, probierte es das Paar mit einer weiteren Kur – doch diese Blanco nun abgebrochen.

Gerade mal fünf Tage hielt die Reality-TV-Darstellerin die Schrothkur in Warnemünde (D) an der Ostsee durch, wie «Bild» berichtet. Dabei wird man am Morgen in ein nasses Laken gewickelt und darf an bestimmten Tagen einen Liter Wein trinken.

Paar trank an trockenen Tagen Alkohol

Doch das Paar hielt sich nicht ganz an die Anweisungen. «Es gab bei der Kur auch trockene Tage, die wir dann zu feuchten gemacht haben. Trotzdem war ich ernsthaft dabei», erzählt Ellermann. Das Problem sei seine Partnerin gewesen. «Patricia hat die Kur nach fünf Tagen abgebrochen, ist einfach zu McDonald’s gefahren. Wenn mein Partner mich nicht unterstützt, werde ich nie abnehmen», klagt er.

Und was sagt Patricia Blanco dazu? «Meine Laune war im Keller!», verteidigt sie sich, und fügt hinzu: «Schon wieder eine Abnehmkur, ich falle ja bald innerlich zusammen. Ich musste einfach zu McDonald’s, konnte nicht widerstehen.» (bsn)