Novavax: Top-Gewinner in den USA – und das ist der Grund

Mit einem Kursgewinn von rund 9,6 Prozent gehört die Aktie von Novavax am Donnerstag zu den größten Gewinnern am US-Aktienmarkt – nur eine Handvoll Microcaps legen noch stärker zu. Der Grund für die positive Entwicklung: Der Biotech-Konzern hat seinen Covid-19-Impfstoff der WHO zur Notfallgenehmigung vorgelegt.

Gemeinsam mit ihrem Partner dem „Serum Institute of India“ entwickelt Novavax einen Impfstoff gegen Covid-19. Aktuelle Daten aus der Phase-III-Studie zeigen, dass der Impfstoff eine Wirksamkeit von 89,7 Prozent aufweist.

Heute hat das Unternehmen nun angekündigt, einen Antrag bei der World Health Organization (WHO) eingereicht zu haben, um im Rahmen einer Notfallzulassung ihren proteinbasierten Impfstoff namens NVX-CoV2373 genehmigt zu bekommen.

Weder die Wirksamkeit noch der Antrag bei der WHO sind nach einem ähnlich lautenden Antrag bei der indischen Arzneimittelbehörde eine Überraschung – aber es sind positive Nachrichten. Die Notfallzulassung der WHO ist zudem die wichtigere Genehmigung, denn sie entscheidet darüber, ob der Impfstoff an die Länder der COVAX-Facility exportiert werden darf.

„Die heutige Einreichung unseres proteinbasierten COVID-19-Impfstoffs bei der WHO zur Notfallaufnahme ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg zu einem schnelleren Zugang und einer gerechteren Verteilung in Ländern mit großem Bedarf“, kommentierte Novavax-CEO Stanley C. Erck laut Pressemitteilung.

Gute Meldungen für die AKTIONÄR-Empfehlungen Novavax, die unsere bullische Einschätzung nur bestärken. Anleger lassen die Gewinne laufen und setzen auf den Erfolg des „klassischen“ Corona-Impfstoffs von Novavax.

Anleger, denen ein Direktinvestment in Novavax zu risikoreich ist, empfiehlt DER AKTIONÄR auf den Impfstoff-Aktien-Index setzen. Alle Details zum Impfstoff-Aktien-Index finden sie hier.

Hinweis auf Interessenkonflikte:

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist un-mittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren können: Novavax.

Der Preis der Finanzinstrumente wird von einem Index als Basiswert abgeleitet. Die Börsenmedien AG hat diesen Index entwickelt und hält die Rechte hieran. Mit den Emittenten von Finanzinstrumenten Morgan Stanley, HSBC Trinkaus und Vontobel hat die Börsenmedien AG eine Lizenzvereinbarung geschlossen, wonach sie den Emittenten eine Lizenz zur Verwendung des Index erteilt. Die Börsenmedien AG erhält insoweit von den Emittenten Vergütungen.