Neue Freundin? Pietro Lombardi mit neuer Frau gesichtet

Pietro Lombardi gab nun ein Update zu seinem Beziehungsstatus. Bild: dpa / Georg Wendt

Kein Single mehr? Pietro Lombardi spricht Klartext über neue Liebesgerüchte

Pietro Lombardi kündigte vor einigen Tagen, eine Social-Media-Auszeit einzulegen, in aller Munde ist der Sänger aber dennoch weiterhin. So kursieren immer wieder neue Gerüchte rund um sein Liebesleben, die einfach nicht abebben – Fans spekulieren, dass sein Rückzug auch damit zusammenhängen könnte. Jüngst wurde der “Cinderella”-Interpret mutmaßlich zusammen mit einer bekannten österreichischen Influencerin gesichtet, was die Diskussionen erneut anheizte.

Nun aber meldete sich der ehemalige “DSDS”-Sieger in der Sendung “Guten Morgen Deutschland” zu Wort und bezog Stellung. Sind er und die Fashionbloggerin Doina Barbaneagra ein Paar? Dazu machte Pietro eine klare Ansage.

Pietro Lombardi kommentiert Liebesgerüchte

Das österreichische Portal “Heute” veröffentlichte am vergangenen Wochenende Fotos, die Pietro Lombardi mit einer Frau an seiner Seite in Wien zeigen. Schnell kamen einige Leser zu dem Schluss, dass es sich um die Influencerin Doina Barbaneagra handeln muss, die bei Instagram aktuell 1,2 Millionen Follower vorweisen kann. Nun lässt Pietro die Fans wissen:

Das Treffen dementiert der Sänger zwar keineswegs, gibt aber zu bedenken: “Man kann sich ja wohl mit jemandem treffen, ohne mit ihm zusammen zu sein.” Somit ist die Beziehung mit seiner österreichischen Bekanntschaft also womöglich nur platonischer Natur – verliebt ist Pietro momentan zumindest wohl nicht.

Überhaupt scheint die Suche nach dem großen Liebesglück für ihn gerade nicht an erster Stelle zu stehen. “Ich konzentriere mich auf mich und auf meinen Sohn”, äußert der gebürtige Karlsruher nämlich weiter. Erst neulich verbrachte er einen gemeinsamen Urlaub mit seiner Ex-Freundin Laura Maria Rypa, die Liebe zwischen den beiden flammte bei dieser Gelegenheit offenbar aber nicht erneut auf.

Doina Barbaneagra bestätigt übrigens gegenüber RTL, dass sie mit Pietro in Wien unterwegs war: “Wir haben uns in Wien getroffen, ich habe ihm ein bisschen Wien gezeigt und ihn besser kennengelernt”, plauderte sie aus. Nähere Details behielt sie indes für sich.

Fans warten auf Pietros Social-Media-Comeback

Auf Instagram hält sich Pietro derweil nach wie vor bedeckt. Allerdings gab er dort neulich ein kleines Lebenszeichen von sich und verkündete: “Ich weiß, viele machen sich Sorgen. Das bedeutet mir so viel, dass ich euch eben nicht egal bin. Team Lombi! Mir geht es echt gut gerade und ich konnte wieder zu mir finden.”

Somit besteht Hoffnung, dass der Sänger online bald wieder aktiver wird. Den Grund für seine Auszeit beschrieb er damals wie folgt: “Ich könnte niemals in die Kamera lachen und euch sagen, dass alles mega ist, wenn es nicht so ist! Aktuell fehlt mir die Kraft und Energie, viele Dinge fange ich gerade an und breche sie dann wieder ab, egal ob meine Musik, Diät oder andere Projekte.”

(ju)

Nach CSD: Nura veröffentlicht homophobe Hassnachrichten

Am Samstag demonstrierten Zehntausende für die Rechte queerer Menschen beim Christopher Street Day in Berlin. Die Polizei ging von rund 65.000 Teilnehmern aus, die Veranstalter sprachen sogar davon, dass 80.000 Menschen auf die Straße gegangen seien, um sich für das Motto “Save our Community – save our pride” stark zu machen. Statt des üblichen Party-Charakters wurde aufgrund der Corona-Krise besonders das politische Element der Parade betont.

Auch Rapperin Nura war mit von der Partie und postete …

Link zum Artikel