Mit nur 9 Lebensmitteln essen Sie sich jung und gesund

Aktualisiert: 26.09.2021 – 09:12

Gesund genießen
Mit nur 9 Lebensmitteln essen Sie sich jung und gesund

Ein jugendlicher Teint, strahlende Haut und voluminöses Haar: Davon träumt jede Frau. Der Schlüssel zur Gesundheit und Schönheit liegt in der Ernährung. Lernen Sie natürliche Jungbrunnen-Spezialisten kennen, wie zum Beispiel Haferflocken.

Tolles Aussehen und Gesundheit kann man essen: Ob unsere Haut strahlt und wir uns fit fühlen, liegt auch in unserer Hand – beziehungsweise auf unserem Teller. Diese 9 Lebensmittel sorgen dafür, dass wir uns jünger fühlen und verschönern unseren Körper von innen heraus.

Lebensmittel als Jungbrunnen? Ja, klar! Das ist gar nicht so kompliziert. Mit nur 9 Lebensmitteln essen Sie sich jung und gesund. Und wir garantieren: Genuss, Lust und Leidenschaft kommen nicht zu kurz. Ab heute stehen Gesundheit und Schönheit auf unserer Speisekarte!

Jung und gesund mit diesen 9 Lebensmitteln:

1. Haferflocken – für straffes Bindegewebe

Diese sind ein medizinisches Schwergewicht, vor allem in der Vollkorn-Variante. Das Getreide ist randvoll mit Vital- und Nährstoffen, enthält Vitamine, Mineralien, Ballaststoffe und Antioxidantien. Haferflocken beugen Darmerkrankungen vor und wirken erhöhten Fett- und Blutdruckwerten und Bluthochdruck vor. Sie tragen nachweislich dazu bei, den Cholesterinspiegel zu senken und das Risiko von Herzerkrankungen zu verringern. Und das in Haferflocken enthaltene Schönmacher-Mineral Silizium, auch als Kieselerde bekannt, fördert ein straffes Bindegewebe und ist gut für Haut, Haare und Fingernägel.

2. Kohl – verwöhnt die Haut

Vom “Arme-Leute-Essen” zum Super-Food: Kohl hat es in sich – das wusste schon Oma, die stets predigte: Kohl ist gesund! In Brokkoli und Co stecken vor allem viele gesunde Senföle. Die Pflanzenstoffe schützen unsere Körperzellen vor aggressiven Molekülen, den freien Radikalen, welche die Körperzellen angreifen oder verändern. Und wer bei Vitamin C nur an Zitrusfrüchte denkt, liegt falsch. Bereits eine Portion Brokkoli deckt fast den gesamten Tagesbedarf des immunstärkenden Vitamins. Aber auch unsere Haut profitiert, denn Vitamin C stimuliert die Bildung von Kollagen. Das Strukturprotein ist ein Baustein für geschmeidige Haut. Auch Haare, Fingernägel und unsere Knochen profitieren.

3. Tomaten – natürlicher Sonnenschutz

Tomaten sind reich an Vitamin C und Fohlsäure. Zudem enthalten sie viel Kalium, dass bei Bluthochdruck empfohlen wird. Das Nachtschattengewächs ist aber auch ein “köstlicher” Sonnenschutz: Neben Vitamin A enthalten Tomaten viel Lycopin. Der pflanzliche Farbstoff fängt aggressive Sauerstoffverbindungen ein, die infolge der UV-Strahlen entstehen, und macht sie unschädlich. Tomaten sind übrigens gekocht gesünder als roh, unter anderem wegen des Lycopins, dass erst beim Erhitzen aus den Tomaten zugänglich wird.

Jetzt zum Bild der Frau Newsletter anmelden

Unsere besten News, Rätsel, Rezepte und Ratgeber der Woche für Sie per Mail und kostenlos.

4. Kurkuma – stark bei Entzündungen

Im Ayurveda wird die getrocknete und geriebene Kurkuma-Wurzel seit Jahrtausenden als Heilmittel eingesetzt. Wir kennen Kurkuma dagegen vor allem als Bestandteil von Curry-Mischungen. Dabei kann die Wurzel noch viel mehr: Kurkuma wirkt entzündungshemmend, antioxidativ, antibakteriell und beugt Krebs vor. Damit kann Kurkuma bei Erkrankungen wie Arthritis und Darmerkrankungen hilfreich sein. Äußerlich angewendet, zum Beispiel als Gesichtsmaske aus Kurkuma, Vollfettjoghurt und Honig beugt sie Körperakne nicht nur vor, sondern kann sie auch behandeln. Aber auch innerlich “angewendet”, zum Beispiel in der “Goldenen Milch” sorgt der Pflanzenstoff für schöne Haut und Haare. Dieses und andere Rezepte entdecken Sie in unserer Galerie:

5. Avocado – gut für die Augen

Ob zerdrückt auf dem Brot, klein geschnibbelt im Salat oder im cremigen Smoothie: Eine Avocado enthält viele wertvolle ungesättigte Fettsäuren und eine Menge Magnesium. Regelmäßig gegessen, halten sie den Cholesterinspiegel in Schach. Experten gehen davon aus, dass das der Inhaltsstoff Lutein auch manche Augenkrankheiten positiv beeinflusst beziehungsweise deren Folgen lindern kann. Dazu zählt unter anderem eine Erkrankung der Netzhaut, die auch als Makuladegeneration bekannt ist. Es gibt also viele Gründe, regelmäßig eine Avocado zu essen. Wir empfehlen den schnellen Garnelensalat mit Avocado. Mehr über die eiweißreiche Frucht erfahren Sie auf unserer Themenseite Gesund leben mit Avocado.

6. Beeren – Muntermacher für Augen und Haut

Blaubeeren, Himbeeren, Brombeeren, Johannisbeeren und die anderen Früchtchen enthalten viele sekundäre Pflanzenstoffe, wie etwa die Anthocyane in den Blaubeeren. Diese hemmen Entzündungen und mindern das Krebsrisiko, weil sie unsere Körperzellen schützen. Erdbeeren enthalten zudem viel Vitamin C – ein Multitalent in Sachen Schönheit. Himbeeren stecken voller B-Vitamine und Brombeeren sind ebenfalls Vitaminbomben mit einem hohen Gehalt an Provitamin A. Dieses wandelt der Körper in das “Augenvitamin” A um, welches unentbehrlich für unsere Fähigkeit zu sehen ist. Wenn man jeden Tag eine Portion Beeren zu sich nimmt, ist man auf jeden Fall auf der richtigen Seite. Gut zu wissen: Stiftung Warentest hat die Qualität von Himbeeren und Blaubeeren geprüft. Aber egal ob frische oder TK-Beeren, beide eignen sich hervorragend für knackige Erdnuss-Brombeer-Tarteletts. Wie diese zubereitet werden, erklären wir im Video:

7. Nüsse und Samen – machen fit, nicht fett

Walnüsse enthalten von allen Nusssorten die meisten Omega-3-Fettsäuren, die das schlechte LDL-Cholesterin und die sogenannten Triglyceride senken können. Und mit ihrem hohen Zink-Gehalt stärkt es das Immunsystem im Kampf gegen Erkältungen und und beruhigt ein gereiztes Hautbild. Der Beauty-Mineralstoff Zink sorgt also dafür, dass unsere Haut schön aussieht. Leinsamen bringen die Verdauung auf Trab und schützen den Darm mit ihren Schleimstoffen vor Entzündungen. Das Kalzium-Wunder Sesam ist wichtig für starke Knochen und das in Kürbiskernen enthaltene Tryptophan beugt Schlafstörungen vor und fördert den Schlafrhythmus. Experten empfehlen jeden Tag eine Handvoll Nüsse zu essen. Unser erklärter Nuss-Liebling ist das frisch zubereitete: Rucola-Walnuss-Pesto, welches zur Pasta sowie zum Gemüse und Rindfleisch passt. Es lässt sich wunderbar vorbereiten und ein paar Tage im Kühlschrank aufbewahren.

8. Hülsenfrüchte – gesunde Schlankmacher

Sowohl Hülsenfrüchte als auch Fleisch und Molkereiprodukte liefern wertvolles Eiweiß. Eine pflanzliche Protein-Mahlzeit enthält allerdings deutlich mehr sättigende Ballaststoffe als tierische Quellen. Was das bedeutet: Nach dem Genuss von knusprig gebratenen vegane Linsen-Frikadellen , hebt unser Blutzuckerspiegel nicht gleich ab, sondern steigt nur stetig an. Weniger Insulin wird ausgeschüttet und weniger Heißhungerattacken plagen uns. Deshalb sind Linsen, Bohne und Kichererbsen ideal für die schlanke Linie. Die weiteren gesundheitlichen Vorteile sowie welche Linsen ideal für welches Rezept sind, erfahren Sie in unserem Video:

9. Artischocke – fördert die Verdauung

Das Edelgemüse hat nicht nur ein köstliches Herz, sondern auch jede Menge Gesundheitskraft. Die Blüte des Distelgewächses liefert dem Körper pflanzliche Bitterstoffe, die Leber und Galle der Entgiftung des Körpers unterstützen. Die enthaltenden Bitterstoffe und Säuren regen zudem die Produktion von Magensäure an und helfen so, fettreiche Speisen leichter zu verdauen. Insgesamt verbessert sich also unsere Verdauung, und das führt wiederum dazu, dass sich das Hungergefühl reguliert. Welche Vorteile Bitterstoffe noch haben, erklären wir in Tschüss Heißhunger: Bittere Lebensmittel helfen beim Abnehmen.

Neben diesen 9 leckeren Geheimwaffen empfehlen wir: Mischen Sie ihr Essen bunte durcheinander. Also gelbe Paprika, rote Tomaten, grünes Gemüse, orange Karotten und lila Trauben. Je vielfältiger, desto gesünder ernähren Sie sich. Greifen sie möglichst zu saisonalen Produkten, die sind nachhaltiger und preiswerter. Denken Sie dran, wir haben es selbst in der Hand.

___________________

Quellen: krebsinformationsdienst.de, wikipedia.de, groenemeyer (Magazin), bmel.de

Gesundheit

Gesundheit

Alles rund um das Thema Gesundheit und Ernährung

Beschreibung anzeigen