Kalorien von Hafermilch: Die Inhaltsstoffe des Pflanzendrinks

Nachgeforscht

Carolin Hoffmannam 23.11.2021 | 20:01

Hafermilch ist neben Soja- oder Reismilch eine weit verbreitete Alternative zu Kuhmilch und gilt zudem als klimafreundlich. Welche Nährwerte und Kalorien darin stecken, erfährst du hier.

Inhaltsstoffe von Hafermilch

Anders als andere Milchalternativen, wie beispielsweise Sojamilch, die es schon seit Jahrhunderten gibt, ist Hafermilch eine relativ neue Erfindung. Erst seit den 1990er Jahren wird der Pflanzendrink aus Hafer hergestellt. Dabei werden die Getreidekörner gemahlen, mit Wasser vermengt und zum Teil fermentiert. Schließlich wird die Flüssigkeit gefiltert und mit Pflanzenöl cremig gemacht. Um sie als milchähnliches Getränk in den Handel zu bringen, werden ihr aber oft noch weitere unterschiedliche Inhaltsstoffe zugesetzt. Wer genau wissen will, was in dem veganen Getränk steckt, sollte also auf die Angaben des jeweiligen Herstellers oder auf unabhängige Testberichte achten. Tipp: Alternativ kannst du Hafermilch sogar selber machen! Wir geben dir hier die durchschnittlichen Nährwerte von handelsüblichen, ungesüßten Haferdrinks an. So kannst du ungefähr einschätzen, wie viele Kalorien du zu dir nimmst, wenn du beispielsweise unterwegs einen Hafer-Latte to go genießt.

Kalorien pro 100 ml Hafermilch

  • Energie: 41 kcal/173 KJ
  • Fett: 1,1 g
  • Kohlenhydrate: 7,0 g
  • Eiweiß: 0,6 g
  • Ballaststoffe: 0,5 g

Kalorien pro Glas (ungefähr 250 ml) Hafermilch

  • Energie: 103 kcal/433 KJ
  • Fett: 2,8 g
  • Kohlenhydrate: 17,5 g
  • Eiweiß: 1,5 g
  • Ballaststoffe: 1,3 g

Ist Hafermilch besonders gesund?

Wenn du Kuhmilch nicht verträgst, beispielsweise aufgrund einer Laktoseintoleranz, ist Hafermilch eine gute Alternative. Auch wenn du generell auf tierische Produkte verzichten möchtest, kommt sie als Ersatz in Frage. Dabei enthält sie aber nur ein Drittel der Eiweißmenge von Kuhmilch, wie die Stiftung Warentest festgestellt hat. Auch andere Bestandteile von herkömmlicher Milch, wie Kalzium oder Vitamine, werden den meisten veganen Pflanzendrinks künstlich zugesetzt. Der Drink aus Hafer enthält aber von Natur aus mehr ungesättigte Fettsäuren und Ballaststoffe als Kuhmilch, die laut der Deutschen Gesellschaft für Ernährung als gesund gelten.

Wenn du dich für Diäten interessierst, dann sieh dir in unserem Video die fünf größten Diät-Mythen an:

Abnehmen mit Hafermilch

Hafermilch kann eine sinnvolle Alternative sein, wenn du dich aus gesundheitlichen oder ökologischen
Gründen gegen die Kuhmilch entscheiden möchtest. Aber eignet sich der Pflanzendrink auch zur Gewichtsreduktion? Tatsächlich hat Hafermilch mit 41 kcal pro 100 ml im Schnitt fast den gleichen Kaloriengehalt wie Halbfettmilch. Wer sich kalorienbewusst ernährt, sollte sich also eher nach Vorliebe für oder gegen die Milchalternative entscheiden. Einzig ihr höherer Ballaststoffgehalt kann bei einer Diät vorteilhaft sein, da Hafermilch so etwas sättigender sein kann als Kuhmilch. Hast du auch schon von Erbsenmilch gehört?

Für alle, die auf Kuhmilch verzichten, ist Hafermilch ein klimafreundlicher und leckerer Ersatz. Mit 41 kcal pro 100 ml hat sie etwa den Kaloriengehalt von Halbfettmilch. Hast du jetzt Lust bekommen, eine neue Pflanzenmilch auszuprobieren? Dann schau dir unser einfaches Rezept an, mit dem du Hanfmilch selber machen kannst!

Bildquelle:
Pexels/Donny Fuego

Hat dir “Kalorien von Hafermilch: Die Inhaltsstoffe des Pflanzendrinks” gefallen? Dann hinterlasse uns ein Like oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns
über dein Feedback – und natürlich darfst du uns gerne auf
Facebook,
Pinterest,
Instagram,
TikTok,
Flipboard und
Google News folgen.