Jünger aussehen durch Ernährung? Diese Lebensmittel helfen dir!

1. Haferflocken für ein starkes Bindegewebe

Dass Haferflocken gesund sind, ist kein Geheimnis. Schließlich ist das leckere Vollkornprodukt für seinen hohen Gehalt an Ballaststoffen sowie Mineralstoffen bekannt. Die wenigstens wissen jedoch, dass in dem Superfood auch eine Menge an Silizium enthalten ist. Dieses Spurenelement wirkt sich positiv auf Haut, Haare und Nägel aus. Zusätzlich sorgt es dafür, dass dein Bindegewebe unterstützt und aufgebaut wird und der Feuchtigkeitshaushalt der Haut im Gleichgewicht ist. Gerade im Alter nimmt der körpereigene Anteil an Silizium ab, wodurch es umso wichtiger ist, dass du dieses Spurenelement durch deine Ernährung aufnimmst. Du brauchst noch mehr Gründe, um überzeugt zu sein? Haferflocken punkten darüber hinaus mit einer ordentlichen Portion Zink. Dieser Nährstoff regt die hauteigene Produktion von Kollagen an und unterstützt auf diese Weisen die Verjüngung deiner Haut.

2. Tomaten als natürlicher Sonnenschutz

Tomaten sind nicht nur vielfältig kombinierbar, sondern versorgen dich neben Vitamin A auch mit dem Farbstoff Lykopin. Dieser zählt zu den Carotinoide und stellt sicher, dass deine Haut einen hauteigenen UV-Filter aufbaut. So reduzierst du das Risiko eines Sonnenbrands und kannst deine Haut vor unliebsamer Alterung schützen. Durch die Aufnahme von Tomaten erlangt die Haut eine Art Schutzfilter, der die Hautoberfläche davor bewahrt, frühzeitig zu erschlaffen. Die Kollagenfasern bleiben dadurch erhalten. Besonders viel Lykopin lässt sich übrigens in hoch verarbeiteten Tomaten-Produkten finden, wie beispielsweise Dosentomaten oder Tomatenmark.

3. Karotten für einen ebenen Teint und mehr Sehkraft

Karotten punkten mit Unmengen an Betacarotin, das nach dem Verzehr vom Körper in Vitamin A umgewandelt wird. Dieser Nährstoff sorgt für eine elastische Haut, kurbelt den Stoffwechsel an und produziert so ein jüngeres Hautbild. Darüber hinaus enthalten Karotten überdurchschnittlich viele Carotinoide, die sich günstig auf den Teint auswirken. Auch deine Sehkraft wird übrigens gefördert, wenn du regelmäßig Möhren in deinen Speiseplan einbaust. Warum du gerade im Sommer noch mehr Karotten essen solltest, erfährst du hier.

4. Nüsse zur Erneuerung des Hautgewebes

Nüsse sind ein echtes Superfood und mega gesund. Wenn du deiner Gesundheit und speziell deiner Haut etwas Gutes tun möchtest, solltest du sie unbedingt in deine Ernährung einbauen. Einerseits enthalten sie wertvolles Vitamin E, das dein Hautgewebe erneuert und die Haut vor fieser UV-Strahlung bewahrt sowie deiner Haut Feuchtigkeit spendet. Andererseits punkten Nüsse mit ihrem hohen Gehalt an Eiweiß, Ballaststoffen sowie ungesättigten Fettsäuren. Insbesondere Walnüsse weisen einen hohen Anteil an seltenen Omega-3-Fettsäuren auf, die die Hautalterung verlangsamen und gleichzeitig die Erneuerung der Haut anregen. Falten haben so keine Chance. Förderlich für die Zellerneuerung sind ebenfalls Pistazien, denn sie speichern das Enzym Q10 sowie Lecithin und sind deshalb Anti-Aging-Snacks.

Mehr interessante Themen:

Morgenroutine: DAS passiert, wenn du jeden Tag Zitronenwasser trinkst

Beauty-Trend 2022: Diese Drogerie-Creme von Eucerin unter 10 Euro verspricht Hollywood-Glow

Verwendete Quellen: eatsmarter.de, utopia.de