Jenna hat 36 Kilo verloren

Durch das rigorose Einhalten einer ketogenen Diät, konnte Jenna Jameson nach 1,5 Jahren einen um mehr als 36 Kilos leichteren Körper präsentieren.

Dann allerdings wurde sie weich und die Kilos kamen zurück.

Ein Grund zum Aufgeben war das für die junge Mutter aber nicht. Stattdessen wählte sie für sich einen neuen Mittelweg: Lazy Keto.
 

Mit Keto zur Traumfigur

Die Keto-Diät gehört mit Sicherheit nicht zu den angenehmen Diätformen, die sich mal so nebenbei in den Alltag integrieren lassen.

Stattdessen ist für die ketogene Ernährungsweise eine komplette Umplanung der bisherigen Ernährungsroutine notwendig. 

Während es bei einer „normalen“ ausgewogenen Ernährungsform, die die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt, üblich ist, täglich ungefähr 50 Prozent des Tagesbedarfs in Form von Kohlenhydraten zu sich zu nehmen, ist davon bei der Keto-Diät nur noch ein Bruchteil erlaubt.

Um nämlich möglichst schnell in den Zustand der Ketose zu kommen, in welcher der Körper beginnt, Fett anstelle von Glukose zu verstoffwechseln, wird das Höchstmaß an Kohlenhydraten pro Tag auf fünf bis 15 Prozent heruntergeschraubt.

Lesetipp

Keto-Diät4 Tipps, um schneller in die Ketose zu kommen

Das erfordert nicht nur ein komplettes Umdenken beim Einkaufen, Kochen und Essen gehen, sondern auch sehr viel Ehrgeiz, um den rabiaten Kohlenhydrateentzug durchzustehen.

Die Abbrechquote bei der Keto-Diät ist daher ziemlich hoch.

Jenna dagegen unterzog sich eineinhalb Jahr diesem harten Ernährungsprogramm – mit sichtbarem Erfolg! Im Jahr 2019 konnte sie ihren über 500.000-Followern auf Instagram ihre 1-A-Bikinifigur präsentieren.
 

Rückfällig werden ist bei Keto normal

Nachdem die Mutter einer kleinen Tochter, ihr Figurziel nach 1,5 jahren hartem Kampf erreicht hatte, entschied sie sich Ende des Jahres dazu, die Zügel in Bezug auf ihre Ernährung wieder etwas zu lockern.

Sie ernährte sich zwar immer noch Low-Carb, aber nicht mehr streng ketogen.

Trotzdem folgt die Rechnung darauf prompt: Ende 2019 hatte Jenna plötzlich wieder mit neun Extrakilos zu kämpfen. 

Was nun? Zurück zur Keto-Diät oder sich einfach mit den neuen Fettpölsterchen abfinden?

Jenna beschloss, dem Jojo-Effekt anders zu begegnen und wählte für sich einen Mittelweg aus ketogener Ernährungsausrichtung und einigen Low-Carb statt No-Carb Zugeständnissen.
 

Erst vor wenigen Tagen gab sie ihren Followern dazu nun ein neues Update zu ihrem Abnehmprozess bekannt: Bis jetzt kann die Blondine immerhin schon 4,5 Kilos weniger verbuchen.

Trotzdem gibt sie auf Instagram ehrlich zu: „Mein Gewichtsverlust läuft definitiv langsamer ab, seit ich nicht mehr alles gebe mit Ultra Low Carb.“

Dafür aber gönnt sie sich jetzt hin und wieder den Genuss von Brot, Obst und asiatischer Nudelsuppe. Ihrer Wunschfigur kommt sie darüber trotzdem immer näher. Nur eben langsamer – dafür aber vielleicht mit ein bisschen mehr Leichtigkeit im Leben.

LesetippsAnzeigeBild zum Thema Abnehmen mit dem FIT FOR FUN Ernährungplan

AbnehmenMit dem FIT FOR FUN-Ernährungsplan zum Wunschgewicht

Bild zum Thema Mann im Garten entspannt am Essen

Entspannt abnehmenDas ist die Lazy-Keto-Diät

Bild zum Thema Vorher Nachher Kimberly

ErfolgsgeschichteSo verlor Kimberly dank Lazy Keto 60 Kilo