Ich habe mehr als 50 Kilo mit der Keto-Diät abnehmen können — deswegen höre ich trotzdem damit auf

Jennifer StillJennifer Still

Innerhalb des vergangenen Jahres habe ich mit der Keto-Diät mehr als 50 Kilo abgenommen. Der Konsum von fettreichen, halbwegs eiweißreichen und sehr kohlenhydratarmen Lebensmitteln hat mir zweifellos beim Abnehmen geholfen, ohne auf zu viel verzichten oder gar leiden zu müssen. Gleichzeitig trug die Diät auch dazu bei, dass sich mein gestörtes Verhältnis zu Lebensmitteln, insbesondere Zucker, verbessert hat.

Lest auch: 8 falsche Ansichten über Ernährung, mit denen unsere Eltern uns geschadet haben

Ich habe mich dennoch dazu entschieden, die ketogene Ernährung hinter mir zu lassen und mich mit einer neuen Ernährungsweise zu befassen. Das mag für einige Leute überraschend sein, aber das ist eine Entscheidung, die ich für mich selbst treffen musste.

Ich habe mehr als 50 Kilo mit der Keto-Diät abnehmen können — deswegen höre ich trotzdem damit auf




5 Bilder
Open slideshow

Ich habe mehr als 50 Kilo mit der Keto-Diät abnehmen können — deswegen höre ich trotzdem damit auf

  • Ich hatte das Gefühl, dass mir Nährstoffe fehlten.

    Externer Inhalt nicht verfügbar

    Deine Privatsphäre-Einstellungen verhindern das Laden und Anzeigen aller externen Inhalte (z.B. Grafiken oder Tabellen) und Sozialen Netzwerke (z.B. Youtube, Twitter, Facebook, Instagram etc.)

    Zur Anzeige aktiviere bitte die Einstellungen für Soziale Netzwerke und externe Inhalte in den Privatsphäre-Einstellungen.

    Privatsphäre-Einstellungen ändern

    Elena Shashkina/Shutterstock

  • Ich hatte es satt, so viel Fett zu essen.

    Externer Inhalt nicht verfügbar

    Deine Privatsphäre-Einstellungen verhindern das Laden und Anzeigen aller externen Inhalte (z.B. Grafiken oder Tabellen) und Sozialen Netzwerke (z.B. Youtube, Twitter, Facebook, Instagram etc.)

    Zur Anzeige aktiviere bitte die Einstellungen für Soziale Netzwerke und externe Inhalte in den Privatsphäre-Einstellungen.

    Privatsphäre-Einstellungen ändern

    Jennifer Still

  • Mein Cholesterinspiegel erhöhte sich.

    Externer Inhalt nicht verfügbar

    Deine Privatsphäre-Einstellungen verhindern das Laden und Anzeigen aller externen Inhalte (z.B. Grafiken oder Tabellen) und Sozialen Netzwerke (z.B. Youtube, Twitter, Facebook, Instagram etc.)

    Zur Anzeige aktiviere bitte die Einstellungen für Soziale Netzwerke und externe Inhalte in den Privatsphäre-Einstellungen.

    Privatsphäre-Einstellungen ändern

    Getty Images / bluecinema

  • Es war schwieriger, auswärts essen zu gehen, und ich konnte es kaum noch genießen.

    Externer Inhalt nicht verfügbar

    Deine Privatsphäre-Einstellungen verhindern das Laden und Anzeigen aller externen Inhalte (z.B. Grafiken oder Tabellen) und Sozialen Netzwerke (z.B. Youtube, Twitter, Facebook, Instagram etc.)

    Zur Anzeige aktiviere bitte die Einstellungen für Soziale Netzwerke und externe Inhalte in den Privatsphäre-Einstellungen.

    Privatsphäre-Einstellungen ändern

    Shutterstock

  • Ich möchte mehr Abwechslung in meiner Ernährung.

    Externer Inhalt nicht verfügbar

    Deine Privatsphäre-Einstellungen verhindern das Laden und Anzeigen aller externen Inhalte (z.B. Grafiken oder Tabellen) und Sozialen Netzwerke (z.B. Youtube, Twitter, Facebook, Instagram etc.)

    Zur Anzeige aktiviere bitte die Einstellungen für Soziale Netzwerke und externe Inhalte in den Privatsphäre-Einstellungen.

    Privatsphäre-Einstellungen ändern

    Anna Hoychuk/Shutterstock