Hilft rotes Licht beim Schlafen?

Schlaf wirkt sich direkt auf Ihre Lebensqualität aus, da Studien zeigen, dass Schlafentzug mit Trunkenheit gleichzusetzen ist.

In diesem Beitrag werde ich mir also die Beziehung zwischen Rotlichttherapie und Schlaf ansehen, um die Frage „Hilft Rotlicht beim Schlafen?“ zu beantworten. Ich werde auch über die Ursachen von Schlafstörungen und die negativen Auswirkungen von Schlafmangel sprechen.

Was verursacht Schlafstörungen?

Schlaf reguliert Stimmung, körperliche Leistungsfähigkeit und geistige Schärfe. Ein Mangel an Schlaf oder schlechter Schlaf wirkt sich negativ auf Ihre allgemeine Lebensqualität aus.

Aber die Rotlichttherapie sollte nicht Ihr primäres Mittel für besseren Schlaf sein. Bauen Sie stattdessen gesunde Schlafgewohnheiten auf und verwenden Sie eine Rotlichttherapie, um diese Gewohnheiten zu ergänzen. Häufige Ursachen für chronischen Schlafentzug sind:

  • Schlechte Schlafgewohnheiten
  • Ungeregelter zirkadianer Rhythmus
  • Stress und Angst
  • Schlafapnoe
  • Medizinische Probleme wie Asthma

Schlechte Schlafgewohnheiten

Der Hauptgrund für Schlafprobleme sind schlechte Angewohnheiten. Obwohl es mehrere ungesunde Schlafgewohnheiten gibt, sind hier einige, auf die Sie achten sollten:

  • Kaffee zu spät getrunken
  • Vor dem Schlafengehen am Telefon sein
  • Nicht in einem dunklen Raum schlafen

Das Trinken von Kaffee oder anderen koffeinhaltigen Getränken zur falschen Zeit wird Ihre Schlafqualität verheeren. Selbst wenn Sie in der Lage sind, Kaffee zum Abendessen zu trinken und innerhalb von Minuten einzuschlafen, wird die Qualität Ihres Schlafs darunter leiden.

Die meisten Menschen hören einige Stunden vor dem Schlafengehen auf, Kaffee zu trinken. Aber Koffein hat eine Halbwertszeit von fünf Stunden. Wenn Sie also um 16:00 Uhr einen Kaffee trinken, haben Sie um 21:00 Uhr noch die Hälfte des Koffeins in Ihrem Blutkreislauf. Eine einfache Möglichkeit, dies zu beheben, besteht darin, nach 14:00 Uhr mit dem Kaffeetrinken aufzuhören.

Vor dem Schlafengehen am Telefon zu sein, ist ein weiterer Schlafkiller. Das blaue Licht, das von Ihrem Bildschirm kommt, stört den Melatoninspiegel, sodass Ihr Gehirn denkt, dass es noch Tag ist. Das erschwert das Einschlafen. Installieren Sie Blaulichtblocker-Apps oder tragen Sie eine Blaulichtbrille, um dieses Problem zu vermeiden.

Auch beim Schlafen befinden sich die meisten Menschen nicht in einem komplett dunklen Raum. Es könnte Licht von der Straße oder unter Ihrer Tür kommen. Dies wirkt sich negativ auf die Schlafqualität und -ausdauer aus, da Ihr Zimmer nicht dunkel ist. Erwägen Sie Verdunkelungsvorhänge und Türpolster, um jegliches Licht zu blockieren.

Ungeregelter zirkadianer Rhythmus

Ein weiterer wichtiger Grund für schlechten Schlaf sind unregulierte zirkadiane Rhythmen. Stellen Sie sich Ihren zirkadianen Rhythmus als die innere Uhr Ihres Körpers vor. Dein Körper setzt Hormone frei, die dich wach halten, wenn es Tag ist, und dich schläfrig machen, wenn er denkt, dass es Nacht ist.

Aber mit einem unregulierten Schlafzyklus fühlen Sie sich zu den falschen Tageszeiten schläfrig und energiegeladen.

Dies zu beheben ist relativ einfach. Ihr Körper liebt Vorhersagbarkeit, gehen Sie also jeden Tag zur gleichen Zeit schlafen und wachen Sie auf, weil es die Vorhersagbarkeit bietet, nach der Ihr Körper sucht.

Stress und Angst

Wenn Sie gestresst und ängstlich sind, bevor Sie zu Bett gehen, werden Sie Schwierigkeiten haben, einzuschlafen. Wenn Sie Probleme haben, scrollen Sie mit größerer Wahrscheinlichkeit auf Ihrem Telefon durch soziale Medien, was die Melatoninproduktion blockiert und das Einschlafen noch schwieriger macht.

Hier kann die Rotlichttherapie helfen. Mehrere Studien zeigen, dass das Sitzen vor einer roten Ampel drei- bis fünfmal pro Woche Stress und Angst reduziert. Die Rotlichttherapie tut dies, weil sie entzündungshemmend ist und es Ihrem Körper ermöglicht, Stress besser zu bewältigen.

Die Rotlichttherapie ist so stark, dass sie sogar die Symptome bei Patienten mit extremer Depression lindert.

Schlafapnoe

Schlafapnoe ist eine überraschend häufige Erkrankung, die eine distributive Atmung während des Schlafs verursacht. Weil Ihr Körper nicht den nötigen Sauerstoff bekommt, wachen Sie auf und fühlen sich, als hätten Sie nie geschlafen.

Andere Symptome sind:

  • Trockener Mund und Rachen
  • Reizbarkeit und chronische Müdigkeit
  • Extreme Kopfschmerzen
  • Schnarchen
  • Episoden ohne Atmung während des Schlafs

Wenn Sie im Schlaf einatmen, strömt normalerweise Luft in Ihre Nase und durch Ihren Rachen in die Lunge. Bei Schlafapnoe entspannen sich Ihre Mund- und Rachenmuskeln und blockieren den Luftstrom in Ihre Lunge. Das macht eine gute Nachtruhe fast unmöglich.

Es gibt keine klinischen Studien zu Rotlichttherapie und Schlafapnoe. Die beste Lösung ist daher, Ihren Arzt zu konsultieren und einen kontinuierlichen positiven Atemwegsdruck oder CPAP zu erhalten, der es Ihnen ermöglicht, wieder normal zu atmen.

Medizinische Probleme

Mehrere medizinische Probleme können Ihren Schlaf negativ beeinflussen. Diese beinhalten:

  • Asthma
  • Chronischer Schmerz
  • Herzkrankheit

Viele Ashmetiker empfinden das Einschlafen aufgrund eingeschränkter Atmung als schwierig. Asthmatiker können mit Schnarchen, nächtlichem Husten, Sekret und Verstopfung kämpfen. Glücklicherweise werden diese Symptome behandelt, wenn Sie den Rat Ihres Arztes zusammen mit einer regelmäßigen Rotlichttherapie befolgen.

Ein weiteres häufiges medizinisches Problem hinter Schlafmangel sind chronische Schmerzen. Die Beziehung zwischen chronischen Schmerzen und Rotlichttherapie ist gut dokumentiert, und mehrere Studien zeigen, dass die Verwendung von Rotlicht chronische Schmerzen und Entzündungen reduziert.

Beispielsweise ergab eine Studie an Patienten mit Arthrose, dass die Rotlichttherapie die Schmerzen um 50 Prozent linderte. Dies liegt daran, dass rotes Licht Entzündungen senkt und die Durchblutung des geschädigten Gewebes verbessert.

Schlafmangel ist eine versteckte Ursache vieler Gesundheitsprobleme

Aber Sie fragen sich vielleicht, wie Schlafmangel zu langfristigen Gesundheitsproblemen führen kann. Nun, hier sind einige häufige nachteilige gesundheitliche Auswirkungen von unzureichendem Schlaf:

  • Ermüdung
  • Hoher Blutdruck
  • Herzkrankheit
  • Fettleibigkeit
  • Beeinträchtigte Immunfunktion

Mädchen, das in ihrem Zimmer schläft

Ermüdung

Müdigkeit ist der größte Nachteil von Schlafmangel, da sie jeden Aspekt des Lebens betrifft. Dazu gehören Arbeit, Geselligkeit und Bewegung. Vielleicht finden Sie auch tägliche Aufgaben anstrengend, wie das Treppensteigen und der Gang zum Lebensmittelgeschäft.

Müdigkeit ist eine normale Reaktion auf Stress und körperliche Anstrengung, aber wenn Sie ständig müde sind, kann dies bedeuten, dass Sie nicht genug schlafen oder dass Ihr Schlaf von geringer Qualität ist.

Einige häufige Symptome sind:

  • Reduziertes körperliches Erscheinungsbild
  • Ständig Kopfschmerzen
  • Verlangsamte Reflexe
  • Launenhaftigkeit
  • Eingeschränkte Urteils- und Entscheidungsfähigkeit

Um sich energiegeladener zu fühlen, setzen Sie alle oben genannten Tipps um, wie z. B. gleichzeitig schlafen und aufwachen, gute Schlafgewohnheiten entwickeln und blaues Licht vermeiden. Verwenden Sie zur Ergänzung die Rotlichttherapie einige Stunden vor dem Schlafengehen.

Vermeiden Sie es, unmittelbar vor dem Schlafengehen vor einem roten Licht zu sitzen, da dies Ihre Körpertemperatur erhöht und es schwieriger macht, einen erholsamen Schlaf zu finden.

Verwenden Sie stattdessen Ihr Licht drei oder vier Stunden vor dem Schlafengehen. Auf diese Weise können Sie die Schlafvorteile von rotem Licht erleben, ohne die Körperkerntemperatur zu erhöhen.

Nach ein paar Wochen guter Schlafgewohnheiten und Rotlichttherapie fühlen Sie sich den ganzen Tag über energiegeladener. Wenn dies nicht der Fall ist, wenden Sie sich an Ihren Arzt, da Sie möglicherweise unter chronischen Schlafstörungen wie Schlafträgheit leiden.

Hoher Blutdruck

Eine detaillierte Studie aus dem Jahr 2009, die im Archive of Internal Medicine veröffentlicht wurde, beobachtete 578 Erwachsene über fünf Jahre lang. Sie teilten diese Erwachsenen in zwei Gruppen auf; eine Gruppe schlief weniger als sechs Stunden pro Nacht, während die andere länger schlief.

Nach fünf Jahren fanden Forscher heraus, dass die Gruppe, die weniger als sechs Stunden schlief, ein um 37 Prozent erhöhtes Risiko hatte, Bluthochdruck zu entwickeln.

Dies zeigt nur die Kraft des Schlafes. Schlafmangel führt nicht nur dazu, dass Sie sich am nächsten Tag müde fühlen, sondern wirkt sich auch langfristig auf Ihre Herzgesundheit aus.

Dies ist auch der Grund, warum Personen mit nicht diagnostizierter Schlafapnoe ein höheres Risiko für Bluthochdruck und Herzerkrankungen haben.

Also, selbst wenn Sie nicht in acht Stunden Schlaf pro Nacht passen, versuchen Sie es wenigstens sechs Stunden, da Sie Ihre langfristige Gesundheit nicht negativ beeinflussen.

Herzkrankheit

Wenn Sie schlafen, lädt sich Ihr Körper auf und bereitet sich auf den nächsten Tag vor. Dies ist für eine langfristige Gesundheit unerlässlich. In den Tiefschlafphasen, auch bekannt als schnelle Augenbewegungen oder REM-Schlaf, verlangsamt sich Ihre Herzfrequenz, die Atmung stabilisiert sich und der Blutdruck sinkt.

So erholt sich Ihr Herz von Belastungen.

Aber ohne richtigen Schlaf verbringst du weniger Zeit in den REM-Schlafphasen, wodurch dein Herz weniger Zeit hat, sich zu erholen. Die Unfähigkeit, sich zu erholen, führt zu Problemen wie Herzinfarkt, Bluthochdruck, Cholesterin, Schlaganfall und Herzerkrankungen.

Glücklicherweise zeigen mehrere Studien, dass konsequente Rotlichttherapie-Sitzungen den ATP-Spiegel im Herzgewebe erhöhen, Ihr Herz stärken und Ihr Risiko für Herzerkrankungen senken.

Fettleibigkeit

Wenn Sie abnehmen möchten, können Schlafstörungen wie helles blaues Licht Ihre Gewichtsverlustziele auf Eis legen. Dies hat mehrere Gründe:

  • Müdigkeit führt zu Willensschwäche
  • Ihre sportliche Leistungsfähigkeit lässt nach
  • Das Stresshormon Cortisol steigt an

Ein wesentlicher Teil des Abnehmens ist die Ernährung. Sie sollten sich an kohlenhydratarme, nährstoffreiche Mahlzeiten halten, da diese den Insulin- und Blutzuckerspiegel nicht in die Höhe treiben. Wenn Sie sich jedoch müde und gereizt fühlen, ist Ihre Willenskraft viel geringer und Sie neigen eher dazu, Junk Food zu essen.

Sie werden auch feststellen, dass Ihre Erholungsfähigkeit nicht optimal ist, wenn Ihnen der Schlaf fehlt. Dies macht es schwieriger, ständig ins Fitnessstudio zu gehen, was sich auf die Gewichtsabnahme auswirkt.

Die letzte Möglichkeit, wie Schlafmangel die Gewichtszunahme fördert, ist die Hormonregulierung. Cortisolspiegel steigen und Testosteron sinkt, was zu einem erhöhten Risiko für Fettleibigkeit führt.

Beeinträchtigte Immunfunktion

Ihr Immunsystem ist wie die Armee Ihres Körpers. Es ist wichtig, um Bedrohungen und Infektionen von außen abzuwehren.

Aber mehrere Studien zeigen, dass Menschen, die weniger als sechs Stunden Schlaf pro Nacht bekommen, eher krank werden. Schlafmangel verlängerte auch die Zeit, die benötigt wurde, um sich von einer Infektion zu erholen.

Glücklicherweise hilft Ihnen die Rotlichttherapie nicht nur beim Einschlafen. Eine kürzlich durchgeführte Studie aus dem Jahr 2021 zeigte, dass die Photobiomodulationstherapie Ihr Immunsystem stärkt, um Covid-19 besser abzuwehren.

Nachdem wir nun die gesundheitlichen Folgen von Schlafmangel kennen, schauen wir uns an, wie verschiedene Lichtwellenlängen unseren Schlaf beeinflussen.

Wie rotes Licht Ihren Schlaf beeinflusst

Alles Licht beeinflusst den Schlaf, aber auf unterschiedliche Weise. Und wenn Sie wissen, welchem ​​Licht Sie sich zu bestimmten Zeiten aussetzen müssen, können Sie Ihren zirkadianen Rhythmus einstellen und innerhalb von Minuten energiegeladen aufwachen und nachts einschlafen.

Lux ist ein Maß für die Helligkeit, und Sonnenlicht hat eine Helligkeit von 10.000 Lux. Direkte Sonneneinstrahlung erhöht Cortisol und Adrenalin und senkt gleichzeitig den Melatoninspiegel im Serum, wodurch Sie sich energetisiert fühlen. Im Vergleich dazu hat helles Bürolicht nur eine Lux-Messung von 500 Lux.

Deshalb ist es wichtig, sich morgens als erstes in die Sonne zu setzen, denn Licht spielt eine wichtige Rolle, um Müdigkeit fernzuhalten. Es teilt Ihrem Körper auch mit, dass es Tag ist, und bestimmt Ihren circadianen Rhythmus.

Aber diese natürliche Belichtung bietet zusätzliche Vorteile wie:

  • Erhöhtes Vitamin D
  • Heilt Entzündungen
  • Steigert Wohlfühlhormone wie Dopamin und Serotonin

Künstliches Licht ist nicht so hell wie die Sonne, aber Ihr Gehirn nimmt es anders wahr. Die Wellenlängen des blauen Lichts blockieren Melatonin mehr als das Sonnenlicht, Sie sollten es einige Stunden vor dem Schlafengehen vermeiden.

Rote Lichtwellenlängen sind länger und nicht anregend und störend als blaue Lichteinwirkung. Diese längeren Wellenlängen fördern die Melatoninproduktion und erleichtern das Einschlafen.

Schlafen mit rotem Licht

Wie man rotes Licht verwendet, um die Schlafqualität zu verbessern

Aber Sie fragen sich vielleicht, wie Sie die Rotlichttherapie für den Schlaf verwenden können? Soll ich es morgens oder abends machen?

Verwenden Sie Ihr rotes Lichtpanel einige Stunden vor dem Schlafengehen, da die Hitze Ihre Körperkerntemperatur erhöht und das Einschlafen erschwert. Wenn Sie also um 22:00 Uhr ins Bett gehen, ziehen Sie es in Betracht, um 18:00 Uhr vor Ihrer roten Ampel zu sitzen. Auf diese Weise steigern Sie die Melatoninproduktion und geben Ihrem Körper ein paar Stunden Zeit, um sich vor dem Schlafengehen abzukühlen.

Dermatologen empfehlen, drei- bis fünfmal pro Woche eine Rotlichttherapie für 10 bis 20 Minuten durchzuführen. Es gibt nicht viele Vorteile bei superlangen Sitzungen, und Sie erhöhen nur Ihr Risiko für kleinere Verbrennungen.

Vergessen Sie nicht, unseren Leitfaden zu den besten Rotlichttherapiegeräten zu lesen!

Abschließende Gedanken zur Rotlicht- und Schlaftherapie

Wenn Sie mit Schlafquantität und -qualität zu kämpfen haben, sollten Sie in Betracht ziehen, Ihren zirkadianen Rhythmus festzulegen und gute Schlafgewohnheiten aufzubauen, z. B. die Vermeidung von Blaulichtwellen vor dem Schlafengehen. Verwenden Sie eine Low-Level-Lasertherapie als Ergänzung, da sie die Melatoninproduktion ankurbelt und zusätzliche Vorteile wie eine verbesserte Immunfunktion und ein geringeres Risiko für Herzprobleme bietet.