Gesundheit – Mainz – Keine neuen Ausnahmen für Corona-Regeln im Restaurant – Gesundheit

Mainz (dpa/lrs) – Rheinland-Pfalz plant anders als etwa Baden-Württemberg keine weiteren Ausnahmen zur 2G-plus-Regel – also Zutritt nur für Geimpfte und Genesene plus negativem Corona-Test in Räumen, in denen nicht durchweg Maske getragen werden kann. “Wir haben in Rheinland-Pfalz hohe Fallzahlen und weiterhin eine dynamische Entwicklung”, sagte der Sprecher des Gesundheitsministeriums, David Freichel, am Montag. Daher gelte die 2G-Regel plus Schnelltest weiterhin in Innenräumen wie der Gastronomie, dem Fitnessstudio oder der Kosmetikerin.

“Davon haben wir eine Ausnahme gemacht im Hinblick auf die “geboosterten” Menschen”, sagte Freichel. “Also solche, die sich nach einem Vollschutz bereits ein weiteres Mal haben impfen lassen.” Diese Ausnahme werde genau beobachtet. “Wir sehen aber aktuell keine Notwendigkeit für weitere Ausnahmen.” Die Auffrischungsimpfung erhöhe den Impfschutz enorm, hatte Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) die am vergangenen Freitag beschlossene Ausnahme begründet.

Die Landregierung in Baden-Württemberg will von der 2G-plus-Regel dagegen auch kürzlich Genesene ausnehmen sowie Geimpfte mit höchstens vor sechs Monaten abgeschlossener Grundimmunisierung.

© dpa-infocom, dpa:211206-99-276267/2