Essen nach der inneren Uhr, dann freuen sich Figur und Gesundheit, Audio, Gütsel Online, OWL live

Essen nach der inneren Uhr, dann freuen sich Figur und Gesundheit, Audio

  • Es lohnt sich, beim Essen auf die Tageszeit zu achten/ Vorsicht bei Kohlehydraten nach 18 Uhr.

Baierbrunn (OTS)

Hätten Sie das gewusst? Es hängt tatsächlich von der jeweiligen Tageszeit ab, wann wir was essen, um schlank zu bleiben oder Fettpölsterchen anzusammeln. Wie soll das funktionieren? Marco Chwalek weiß mehr …

Es ist erwiesen, dass die Kalorienverwertung eine bessere ist, wenn wir nach der inneren Uhr essen, berichtet das #Apothekenmagazin »Diabetes Ratgeber«. Aber was heißt das genau, haben wir Chefredakteurin Anne Bärbel Köhle gefragt …

Anne-Bärbel Köhle: »Es macht tatsächlich einen Unterschied, ob ich die gleiche Mahlzeit um 12 Uhr mittags oder um 20 Uhr abends esse. Das liegt einfach daran, dass der #Organismus #Lebensmittel, je nach #Tageszeit, ganz unterschiedlich verarbeitet.«

Was bedeutet das konkret für das Abendessen?

»Wenn Sie schlanker werden wollen oder bleiben wollen, dann ist es vernünftig keine oder möglichst wenig Kohlehydrate nach 18 Uhr zu essen. Dazu gehören #Kartoffeln, #Nudeln oder #Brot aus Weißmehl. Diese Lebensmittel treiben den Blutzucker abends in die Höhe. Das ist übrigens auch für Menschen mit Typ 2 #Diabetes wichtig.«

Auch zuckerhaltige #Getränke und #Alkohol gehören zu den No Gos am Abend. Aber kommen wir zu den kleinen Zwischenmahlzeiten. Was ist so verkehrt daran, zwischendurch zu snacken?

»Das ist ganz einfach. Wenn wir zwischendurch ständig essen, dann bleibt der Insulinspiegel immer hoch. Es kann also im #Organismus kein #Fett abgebaut werden. Unser Stoffwechsel ist aber auf einen #Tag #Nacht #Zyklus eingestellt. Er braucht Ruhe, auch vom Essen.«

Um schlank und gesund durch den Sommer zu kommen, sollten wir also auf unsere innere Uhr achten, rät der »Diabetes Ratgeber«. Und zum Beispiel Kohlehydrate am Abend so gut es geht vermeiden.