Durch Schwitzen abnehmen – lässt die Sauna die Pfunde purzeln?

Viele Menschen, die an Gewicht verlieren möchten, wollen durch Schwitzen abnehmen und gehen daher regelmäßig in die Sauna. Saunieren ist ohne Zweifel eine sehr gesunde Sache, aber der Mythos, dass man durch Schwitzen abnehmen kann, bleibt leider ein Mythos. Die Realität sieht etwas anders aus, denn in der Sauna verliert der Körper lediglich Wasser. Für alle, die abnehmen wollen, ist ein Besuch in der Sauna aber trotzdem erfolgreich, denn Saunieren unterstützt effektiv die Diät.

* Werbung / Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Details im §6 der Datenschutzerklärung

Nach einem Besuch in der Sauna fühlt sich jeder entspannt, erfrischt und vor allem um einiges leichter. Dies liegt allerdings nur daran, dass beim Schwitzen in der Sauna viel Flüssigkeit verloren wird. Eine Fettverbrennung, wie sie für das Abnehmen wichtig wäre, findet leider nicht statt. Das Fett bleibt da, wo es ist: auf den Hüften, an den Beinen, am Bauch oder am Po. Trotzdem kann regelmäßiges Saunieren das Abnehmen unterstützen, da Schwitzen eine positive Wirkung auf den Körper ausübt. Wer schwitzt, kurbelt seinen Stoffwechseln an und bringt seinen Kreislauf in Schwung. Das Immunsystem wird gestärkt, was besonders in der kalten Jahreszeit wichtig ist, außerdem wird die Durchblutung gefördert. Zudem kann die Haut von jedem Saunagang profitieren, sie wird perfekt gepflegt und dazu noch gestrafft.

Durch Schwitzen abnehmen kann über den Stoffwechsel funktionieren

Ein gesunder Stoffwechsel ist notwendig, um gesund zu bleiben und auch, um abzunehmen. Durch Schwitzen abnehmen ist zwar immer nur temporär begrenzt, aber trotzdem kann sich der Saunagang positiv auf den Stoffwechsel und das Abnehmen auswirken. Die Temperaturschwankungen kurbeln den Stoffwechsel an und sorgen dafür, dass der Körper auch im Ruhezustand mehr Energie verbrennen kann. Ein weiterer Effekt bei einem Saunagang ist die Entschlackung des Organismus, der Körper wird schädliche und sogar toxische Stoff los, in dem er sie einfach ausschwitzt. Wer also oft in die Sauna geht, wird es auch auf der Waage sehen.

Fit bleiben mit der Heimsauna

Alle, die gerne in die Sauna gehen und etwas für ihre Gesundheit tun wollen, sollten über den Einbau einer Heimsauna nachdenken. Die Sauna kann im Keller ihren Platz haben, ebenso wie im Badezimmer oder im Garten. Was in Skandinavien schon sehr lange Tradition hat, kommt in Deutschland ebenfalls gut an. Der Garten muss nicht einmal besonders groß sein, da es Heimsaunen in ganz unterschiedlichen Größen gibt. Um sich anschließend abzukühlen, ist ein Saunafass eine tolle Sache. Von einem großen Weinfass wird das obere Drittel abgenommen und der Rest wird mit kaltem Wasser gefüllt. Nach dem Saunagang geht es über eine Leiter dann zum Abkühlen ins Fass. Alle, die einen Pool oder einen Whirlpool haben, können auch diese nutzen.

Fazit Durch Schwitzen abnehmen

Der Besuch in der Sauna macht leider nicht so schlank, wie es viele vielleicht wünschen. Der Körper verliert zwar eine Menge Flüssigkeit, aber die Fettpölsterchen bleiben leider, wo sie sind, eine Fettverbrennung findet in der Sauna nicht statt. Wer allerdings eine Diät macht oder gerade dabei ist, seine Ernährung umzustellen, sollte nach Möglichkeit regelmäßig in die Sauna gehen. Jeder Saunagang unterstützt den Stoffwechsel und wer eine eigene Sauna im Keller oder im Garten hat, wird schneller abnehmen.

Bild: @ depositphotos.com / rilueda

Tommy Weber

Inhaber und Geschäftsführer der Firma XTremeGN.
Autor bei: Amazon – Focus – Raidrush – Medium – Google – DocCheck – Huffingtonpost – Facebook

Tommy Weber