Die Keto-Diät steht vor allem für eine protein- und fettreiche Ernährung

  1. Startseite
  2. Ratgeber
  3. Gesundheit

Erstellt: 13.06.2022, 12:00 Uhr

Von: Natalie Hull-Deichsel

Teilen

Keto-Diät: Viel Protein und Fett in Steak & Co. – dafür aber kaum Kohlenhydrate. © Axel Heimken/dpa

Pasta, Reis oder Kartoffeln sind bei der Keto-Diät tabu. Stattdessen werden viel Eiweiß und Fett verzehrt. Anhänger berichten von wahren Abnehmerfolgen. Doch kann das gesund sein?

Ulm – Fisch, Fleisch und Milchprodukte – all das darf bei der Keto-Diät auf den Teller, während Kohlenhydrate tabu sind. So soll zum einen eine Gewichtsabnahme und zum anderen ein niedriger Blutzuckerspiegel gewährleistet werden. Doch nicht jeder sollte seine Ernährung ohne ärztliche Aufsicht auf Keto umstellen. Neben dem hohen Bedarf hochwertiger Lebensmittel wie Fisch sowie frisches Obst und Gemüse, sollten zudem auch die Kosten solch einer fleischlastigen Diät bedacht werden.

Welche Lebensmittel bei der Keto-Diät nicht auf dem Speiseplan stehen sollten, weiß 24vita.de.

Bei der Keto-Diät, die unter anderem auch als „Atkins-Diät“ bekannt ist, dreht sich alles um Glukose – und zwar um möglichst wenig davon! Wer die Keto-Diät befolgt, soll im Idealfall kaum Kohlenhydrate zu sich nehmen, da diese im Körper vorwiegend zu Glukose – also Zucker – umgebaut werden.

Dieser Beitrag beinhaltet lediglich allgemeine Informationen zum jeweiligen Gesundheitsthema und dient damit nicht der Selbstdiagnose, -behandlung oder -medikation. Er ersetzt keinesfalls den Arztbesuch. Individuelle Fragen zu Krankheitsbildern dürfen von unseren RedakteurInnen leider nicht beantwortet werden.