Deutschland: Lebensmittel werden immer teurer

Grafik: Reshot.com

Die Lebensmittelpreise in Deutschland steigen weiter. Vor allem Gemüse, aber auch Molkerei- und Backwaren haben sich merklich verteuert.

Zum Ende des Jahres 2021 ist die Teuerungsrate erneut gestiegen – auf 5,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat, teilt die DZ Bank mit. Im Dezember waren demnach vor allem die kräftig anziehenden Nahrungsmittelpreise der Grund für die hohe Inflation. Vor allem Gemüse, aber auch Molkerei- und Backwaren hätten sich merklich verteuert.

Für Heizöl sowie Kraftstoffe mussten die Verbraucher etwas weniger ausgeben als im November, dafür hätten die Gaspreise weiter deutlich angezogen. Auch die Preise für Pauschalreisen seien ferienbedingt stark gestiegen.