Deutscher Pflegerat warnt vor dramatischem Fachkräftemangel

Die Präsidentin des Deutschen Pflegerats, Vogler, hat vor einem dramatischen Personalmangel in der Pflege gewarnt.

Schon jetzt fehlten 100.000 Fachkräfte in den Krankenhäusern und 120.000 in Langzeiteinrichtungen, sagte sie dem Fernsehsender RTL. Im Jahr 2030 werden es nach Voglers Einschätzung 500.000 sein. Um den Fachkräftemangel auszugleichen, brauche es eine bessere Bezahlung. Als ein angemessenes Einstiegsgehalt für Pflegefachberufe in Krankenhäusern nannte die Präsidentin des Deutschen Pflegerats 4.000 Euro.

Diese Nachricht wurde am 25.08.2021 im Programm Deutschlandfunk gesendet.