Demonstration in Siegen: Lebensmittel gerechter verteilen

In Siegen wird sich bei einer Demo dafür eingesetzt, (gerettete) Lebensmittel gerechter zu verteilen. Ein Beitrag zu einer wichtigen Debatte.

„Für eine Kultur des Teilens von Lebensmitteln – auch für gerettete Lebensmittel“ – unter diesem Motto stand eine Demonstration vor der Kreistagssitzung am Freitag.

+++Mehr Nachrichten aus Siegen und dem Siegerland finden Sie hier!+++

Der Verein „Lebensmittel-Teilen“ tritt für „mehr Verteilungsgerechtigkeit und einen kreativ-inklusiven Umgang mit dem Überfluss“ ein. Er wolle Einfluss auf die Debatte zur „akuten Lebensmittelknappheit“ nehmen, wie es in einem Vereinsschreiben hieß.

+++ Lesen Sie auch: Aus für Umsonstladen Siegen? Immer wieder kommen die Tränen +++

Die Mitglieder verteilten gerettete Lebensmittel an die Kreistagsabgeordneten. Katrin Fey (Linke) nimmt auf dem Bild einen Sack Kartoffeln entgegen. Die gezeigten Lebensmittel umfassen ein Drittel einer täglichen Fuhre aus einem Geschäft.

+++Die Lokalredaktion Siegen ist auch bei Facebook!+++

+++Täglich wissen, was in Siegen und dem Siegerland passiert: Hier kostenlos für den Newsletter anmelden!+++

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt’s hier: Siegen und Umland