Das steckt in der Beilage aus Weizen

Nährwertcheck

Carolin Hoffmannam 09.10.2021 | 17:42

Bulgur besteht aus vorgekochtem Weizen und ähnelt in der Verwendung dem Couscous. Die Nährwerte der Beilage aus der vorderasiatischen Küche erfährst du hier.

Kalorien von Bulgur

Bulgur (auch Bulghur, Boulghour oder Burghul) besteht aus Weizen, der unter Druck dampfgegart, von Kleie befreit und getrocknet wurde. Bei seiner Herstellung wird meist Hartweizen verwendet – seine Inhaltsstoffe unterscheiden sich daher kaum von denen herkömmlicher Nudeln oder von Couscous. Wenn du die Kalorien einer Portion ganz genau bestimmen willst, solltest du ihn trocken abwiegen, da er bei der Zubereitung viel Wasser aufnimmt. Außerdem empfiehlt es sich, wie bei allen Produkten, auf die Angaben des Händlers zu achten. Damit du auch den Kaloriengehalt von bereits fertigen Gerichten einschätzen kannst – beispielsweise von einem leckeren Çiğ Köfte im türkischen Restaurant – geben wir dir hier die durchschnittlichen Nährwerte von trockenem und verzehrfertigen Bulgur an.

Kalorien von Bulgur, trocken (100 g)

  • Energie: 325 kcal/1.361 KJ
  • Fett: 1,0 g
  • Kohlenhydrate: 68,9 g
  • Eiweißanteil: 9,0 g
  • Ballaststoffanteil: 10,3 g

Kalorien von Bulgur, verzehrfertig (100 g)

  • Energie: 119 kcal/499 KJ
  • Fett: 0,0 g
  • Kohlenhydrate: 25,0 g
  • Eiweißanteil: 4,0 g
  • Ballaststoffanteil: 1,3 g

Die Zubereitung von Bulgur – Einfacher geht’s nicht!

Die Zubereitung von Bulgur ist sogar noch einfacher als die von Pasta und funktioniert warm oder kalt. Normalen Bulgur solltest du in einem Sieb durchspülen, bevor du ihn im Verhältnis 1:1 mit heißem Wasser für eine Viertelstunde aufquellen lässt. Beim sogenannten Schnell-Bulgur kannst du dir das Abspülen sparen und auch das Quellen ist in unter 15 Minuten erledigt. Eine weitere Möglichkeit ist die Zubereitung im Reiskocher. Tipp für Vorausschauende: Du kannst Bulgur auch abends mit der doppelten bis dreifachen Menge kaltem Wasser übergießen – am nächsten Morgen ist er verzehrfertig! 

Kann ich mit Bulgur abnehmen?

Bulgur ist sehr vielseitig und wird in vielen verschiedenen Rezepten verwendet. Dazu gehören Frühstückscerealien genauso wie Salate oder deftige Grillgerichte. Neben Trends wie der Reisdiät, wird deine Suche nach einer Bulgur-Diät eher vergeblich bleiben! Das liegt daran, dass Bulgur, ähnlich wie Pasta, einen sehr hohen Kohlenhydratanteil hat. Wer Abnehmen möchte, sollte ihn daher eher als Beilage zu obst- und gemüsereichen Mahlzeiten zu sich nehmen. Da Bulgur Stärke und Ballaststoffe enthält, sorgt er für einen guten Sättigungseffekt.

Mit 325 kcal pro 100 Gramm enthält Bulgur ähnlich viele Kalorien wie andere kohlenhydratreiche Beilagen.
Seine Zubereitung ist besonders schnell und einfach. Falls du jetzt Lust auf noch mehr überaus schnelle Rezepte hast, lass dich vom Food-Trend der One-Sheet-Pan inspirieren.

Welche Diät passt zu deinen Essgewohnheiten?

Bildquelle:
Unsplash/eat out cologne

Hat dir “Kalorien von Bulgur: Das steckt in der Beilage aus Weizen” gefallen? Dann hinterlasse uns ein Like oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns
über dein Feedback – und natürlich darfst du uns gerne auf
Facebook,
Pinterest,
Instagram,
TikTok,
Flipboard und
Google News folgen.