Darauf solltest du bei der Ernährung deiner Kinder achten

Reis enthlt zahlreiche wichtige Nhrstoffe wie Eiwei, Vitamine, Mineralstoffe und Ballaststoffe. Das Getreide dient ausgewogener Ernhrung und ist gut fr Menschen mit Glutenunvertrglichkeit. Doch Untersuchungen haben ergeben, dass Reis und Reisprodukte hufig mit sogenanntem anorganischem Arsen belastet sind. Untersucht wurden auch Produkte auf Reisbasis, wie Reiswaffeln, Reissnacks und Reisflocken fr Reisbrei. Obwohl das Bundesinstitut fr Risikobewertung (BfR) bei den in Deutschland gemessenen Mengen eine akute Gesundheitsgefhrdung als unwahrscheinlich bewertet, wird anorganisches Arsen international als krebserregend eingestuft.

  • Warum enthlt Reis Arsen?
  • Welche Mengen Arsen sind in Reis zu finden?
  • Besteht fr Kinder eine Gefahr?
  • Sollte man Reis waschen?
  • Gibt es auch arsenfreien Reis?

Wie kommt Arsen in den Reis?

Arsen ist ein Halbmetall, das natrlicherweise im Boden vorkommt – je nach geologischen Gegebenheiten hufiger oder weniger hufig. Getreidearten, so auch Reispflanzen, nehmen ber die Wurzeln Arsenverbindungen auf. ber den Stoffwechsel gelangen diese in die Frchte.

Reis wird auf berfluteten Feldern angebaut, weil er unter nassen, feuchtwarmen Bedingungen besonders gut gedeiht. ber das Wasser gert mehr Arsen in die Reispflanzen als in andere Getreidearten, die trocken angebaut werden.

Wie viel Arsen letztendlich auf die Teller der Verbraucher kommt, ist nicht nur von den regionalen Bodengegebenheiten abhngig, sondern auch von der Verarbeitung der Reiskrner. Denn das Arsen setzt sich insbesondere am Rand der Krner ab.

Wieviel Arsen enthlt Reis in Deuschland?

Wie viel Arsen der gekaufte Reis enthlt, ist fr Verbraucher nicht ersichtlich. Die Menge an Reis, die ein erwachsener Mensch essen kann, ohne dass es zu gesundheitlichen Beeintrchtigungen kommt, ist laut BfR noch noch nicht erforscht.

Dem Bundesinsitut zufolge liegen die durchschnittlichen Mengen an Arsen bei weiem Reis zwischen 0,1 und 0,2 Milligramm pro Kilogramm. Brauner, sogenannter Naturreis, enthlt mehr anorganisches Arsen, da bei weiem Reis die Randschichten weitgehend entfernt werden.Hhere Mengen als in weiem Reis wurden auch in Reiswaffeln und Reisflocken gemessen.

Obwohl es seit 2016 EU-weit Obergrenzen fr Arsen im Reis gibt, stellen Verbraucherschtzer immer wieder bedenklich hohe Werte fest: ko-Test fand zu viel Arsen in 12 getesteten Reis-Marken.

Drfen Kinder deshalb keinen Reis essen?

Die BfR-Bewertung, der zufolge es nicht sehr wahrscheinlich ist, dass der Verzehr von Reis in Deutschland zu Gesundheitsrisiken fhrt, gilt fr alle Altersgruppen: Erwachsene, ltere Menschen sowie Kinder und Suglinge.

Dennoch empfiehlt das BfR Eltern, ihre Suglinge und Kleinkinder nicht ausschlielich mit reisbasierten Getrnken oder Beikost wie Reisbrei zu ernhren. Auch bei Zwischenmahlzeiten sollten laut den Experten Produkte wie Reiswaffeln mit reisfreien Zwischenmahlzeiten variieren.

Darber hinaus weist das BfR darauf hin, dass reisbasierte Babynahrung wegen der ungeeigneten Nhrstoffzusammensetzung ohnehin nicht den Bedrfnissen von Suglingen entspricht.

Hilft es, Reis zu waschen?

Aus Fertigprodukten, wie Reisbrei oder Reissnacks, die Arsenverbindungen auszuwaschen ist schwierig.

Fr Reis an sich empfiehlt das BfR, diesen direkt vor dem Verzehr in reichlich Wasser zu waschen und zu kochen. Bei Reis mit geringen Mengen an Arsen kann dieses teilweise ins Wasser bergehen.

Das Kochwasser sollte direkt nach dem Garvorgang abgegossen werden.

Gibt es bald arsenfreien Reis zu kaufen?

In einer im Frhjahr verffentlichen Studie ist es einem deutsch-chinsesischen Forschungsteam, unter anderem mit Wissenschaftlern der Universitt Heidelberg, gelungen, eine Reisepflanze zu finden, die dem gefhrlichen Arsen trotzt.

Die Forscher haben ber 4.000 Reisvarianten arsenhaltigem Wasser ausgesetzt und ihr Wachstum beobachtet. Nur eine der untersuchten Pflanzen mit dem Namen “astol1” erwies sich dabei als tolerant gegenber dem giftigen Halbmetall.

Die Pflanze entwickelt die Aminosure Cystein, die ein wichtiger Grundstoff zur pflanzeneigenen Entwicklung von Phytochelatinen ist.Diese Substanzen besitzen eine entgiftende Wirkung und werden von Pflanzen als Reaktion auf Schadstoffe gebildet. Das neutralisierte Arsen wird in den Wurzeln der Pflanze eingelagert, bevor es die Reiskrner erreicht und dem Menschen gefhrlich werden kann. Die Wissenschaftler halten diese Pflanze besonders geeignet fr die landwirtschaftliche Nutzung.