Anzeige: Vertell mol wat!: E-Center Kappeln: „Wir lieben nicht nur Lebensmittel, wir lieben auch unsere Mitarbeiter“

Das E-Center in Kappeln und der Edeka Hafenkante in Olpenitz sind auf der Suche nach neuen Mitarbeiter*innen.


Avatar_shz


von

20. Oktober 2021, 00:01 Uhr

Kappeln | Obwohl man Kappeln mit seinen knapp 9.000 Einwohnern nicht gerade eine Metropole nennen kann, finden Anwohner und Touristen hier doch alles, was im Alltag vonnöten ist, vor Ort. Einen wichtigen Beitrag zur Nahversorgung leistet etwa das E-Center Kappeln, einer der größten Edeka-Märkte in der Umgebung. Der Supermarkt ist nicht nur eine beliebte Anlaufstelle für Anwohner wie Touristen, sondern auch ein attraktiver Arbeitgeber – und derzeit auf der Suche nach neuen Mitarbeiter*innen im Verkauf, an der Kasse und an der Fleischtheke. Auch beim „kleinen Bruder“ des E-Centers, dem Edeka Hafenkante in Olpenitz, sind neue Gesichter gern gesehen.

Klingt spannend? Hier über JOBS.sh bewerben

Im neuen „Vertell mol wat!“ stellen sich die Mitarbeiter*innen des E-Centers vor und erzählen von Ihrem Arbeitsalltag. Marktleiter Tim Jordt berichtet, was Einzelhandelskaufmänner und –frauen in den beiden Kappelner Edeka-Märkten erwartet:

Der Einzelhandelskaufmann ist hier sozusagen der Allrounder. Mal sitzt du an der Kasse, mal bedienst du unsere Lotto-Kunden oder räumst Ware ein. Dadurch hast du viel Abwechslung im Arbeitsalltag.
Tim Jordt, Marktleiter Edeka Hafenkante

sh:z

Auch an der Fleisch- und Käsetheke werden neue Mitarbeiter gesucht – gerade hier gibt es viel Ware von regionalen Lieferanten.

Abwechslungsreich ist die Arbeit als Verkäufer bei Edeka auch durch das vielfältige Sortiment, bei dem auch ein beträchtlicher Anteil aus der Region stammt. 50 Lieferanten aus Angeln und Schwansen versorgen den Markt etwa mit Fleisch, Fisch, Obst, Milchprodukten und Spezialitäten wie etwa Spirituosen. Bei so viel Ware gilt es, den Überblick zu behalten: „Man sollte als Verkäufer schon einen Apfel von einer Birne unterscheiden können“, schmunzelt Tim Jordt, Marktleiter im Edeka Hafenkante. Engagierte Verkäufer*innen haben auch die Chance, aufzusteigen und als Abteilungsleiter*in die Verantwortung für ihr eigenes „kleines Reich“ zu übernehmen, in dem man in Absprache mit der Marktleitung selbst schalten und walten kann. Die Verkäufer*innen packen etwa auch Präsentkörbe für Kund*innen – die perfekte Aufgabe, wenn man sich kreativ betätigen möchte.

Marktleiter Matze und Tim freuen sich darauf, die Bewerber und vielleicht zukünftigen Kollegen kennen zu lernen.

sh:z

Marktleiter Matze und Tim freuen sich darauf, die Bewerber und vielleicht zukünftigen Kollegen kennen zu lernen.

Zentral für alle Mitarbeiter im E-Center ist die Flexibilität und Kundenfreundlichkeit. Dies gilt in besonderem Maße für die Angestellten an der Kasse.

Wir wollen unseren Kunden ein schönes Einkaufserlebnis bereiten. Bei Gelegenheit ein bisschen mit den Stammkunden schnacken und sie mit einem herzlichen Lächeln verabschieden, das gehört bei uns dazu. Da gehen die Kunden direkt viel besser gelaunt aus unserem Laden, das ist das, was wir erreichen wollen.
Tim Jordt, Marktleiter Edeka Hafenkante

 

Ein besonderer Fokus auf der Beratung liegt im Bereich Fleischereifachverkauf. Vorherige Erfahrung in der Warenkunde und im Service sind hier wünschenswert. Aber auch Wieder-Einsteiger, die ihre Kenntnisse erst noch auffrischen wollen, sind herzlich willkommen. Hier ist noch echtes Handwerk gefragt, denn der Markt besitzt eine eigene Rinderherde und hier wird vor Ort selbst zerlegt.

Tolles Feedback von den Kunden ist für Tim Jordt das Highlight der Arbeit im Edeka-Markt. Ein echter Renner ist in beiden Märkten, in Kappeln und in Olpenitz, die Heiße Theke bzw. das Bistro. Besonders beliebt sind auch die Fertiggerichte von Oma Frieda, die man sich in Form etwa einer Suppe oder eines Eintopfes im Glas mit nach Hause nehmen kann. Der Marktleiter erzählt: „Erst neulich haben uns Kunden, die im Urlaub hier waren, gefragt ob wir ihnen 12 Gläser Sauerfleisch von Oma Frieda nachschicken können.“ Für die Heiße Theke werden in beiden Märkten auch Servicekräfte gesucht, die etwa dem Koch bei der Zubereitung und dem Abfüllen von Gerichten unterstützen, beim Bäcker aushelfen oder die Salatbar auffüllen.

Ein netter Schnack mit den Stammkunden gehört für die Mitarbeiter auch mal dazu.

sh:z

Ein netter Schnack mit den Stammkunden gehört für die Mitarbeiter auch mal dazu.

Auch die Jobsicherheit ist ein Pluspunkt für das E-Center. Da der Edeka Hafenkante außerhalb der Sommersaison verkürzte Öffnungszeiten hat, wird Mitarbeitern die Möglichkeit gegeben, im Winter beim E-Center in Kappeln zu arbeiten. Mitarbeiter*innen in beiden Märkten werden zeitweise flexibel in beiden Märkten eingesetzt – eine tolle Möglichkeit, mal einen kleinen Tapetenwechsel zu bekommen, wenn man im anderen Markt aushilft.

Wer Lust darauf hat, Teil des Edeka-Teams im E-Center zu werden, kann sich schriftlich im Markt, per E-Mail oder direkt hier über JOBS.sh bewerben.