Aldi Suisse lanciert strenges Bio-Label für Lebensmittel

15.06.2022 – Mit der neuen Eigenmarke «Retour aux Sources» bringt Aldi Suisse neue Bio-Standards auf den Markt, die über Bio Suisse hinausgehen sollen.

Symbolbild © michelangeloop / iStock / Getty Images Plus

Das neue Bio-Siegel von Aldi Suisse zertifiziert laut eigenen Angaben «die besten Bio-Produkte der Schweiz». Um ein Label auf den Markt zu bringen, das Kundinnen und Kunden einen Mehrwert bietet, garantiert es höchstmögliche Transparenz.

Die 24 zertifizierten Lebensmittel, die Aldi Suisse bisher anbietet, sind bis zum Bauernhof rückverfolgbar. Dabei handelt es sich neben Eiern um Milch- und Fleischprodukte aus tierfreundlicher Haltung. Das Label setzt voraus, dass die Tiere in Weide- und Laufstallhaltung gehalten und männliche Küken aufgezogen werden. Zudem ist es das erste Label, das Milchprodukte aus antibiotika- und kraftfutterfreier Haltung zertifiziert.

Noch strenger als Bio Suisse

«Retour aux Sources»-Produkte stammen von Höfen, die neben den Bio-Suisse-Richtlinien auch den strengen «Prüf Nach!»-Standard einhalten. Dieses geht über die Nachhaltigkeitsrichtlinien der Knospe hinaus und ermöglicht die lückenlose Rückverfolgung eines Produkts.

Laut eines Berichts von Schweizer Bauern bekommen Produzenten für die antibiotikafrei produzierte Milch 10 Rappen mehr pro Kilo. Mit einem Preis von 1.79 für den Liter «Retour aux Sources»-zertifizierter Milch bleibt der Preis für die Kundinnen und Kunden hingegen niedrig.

Kommentieren / Frage stellen