Aichach-Friedberg: Diese Bäuerinnen erklären Kindern, was Landwirte machen

Plus

An Schulen wird gesunde Ernährung und Landwirtschaft nur spärlich behandelt. Seit Jahren engagieren sich Landwirtinnen für mehr Bildung in diesen Bereichen.

VonBianca Dimarsico

Dass es Kinder gibt, die noch nie ein Ei aufgeschlagen haben, ist heutzutage in einigen Familien Alltag. Nicht nur daheim, sondern auch an den Schulen mangelt es oft am Vermitteln von Alltagskompetenzen. Eine Studie des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft hat 2020 ergeben: Ernährungsbildung ist weder flächendeckend in Deutschland vorhanden noch fachlich überzeugend. Wer versucht, diese Bildungslücken zu schließen, sind bayerische Landfrauen. Die Bäuerinnen Sabine Asum und Lucia Bradl aus dem Landkreis Aichach-Friedberg erzählen uns von ihrem Engagement und erklären die Schwierigkeiten ihres Berufs.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen