Aargauerin erträgt keine Gluten – wie sie damit lebt

«Veganer können verzichten, ich muss»: Wie diese Aargauerin mit ihrer Glutenunverträglichkeit leben gelernt hat

Wenn jemand eine Glutenunverträglichkeit (Zöliakie) hat und normale Pizza oder normales Brot isst, rächt sich das bitter. Die einzige Therapie bisher ist strikte Diät. Claudia Gabathuler aus Untersiggenthal erzählt, was das im Alltag für sie und ihre Tochter heisst. Und dass deshalb sogar mal ein Flugzeug verspätet startete.

Seit 33 Jahren lebt Claudia Gabathuler mit der Diagnose Zöliakie. Sie hält seither strikte Diät. Hier backt sie glutenfreie Amaretti.

Sandra Ardizzone/AGR

Claudia Gabathuler ist eine offene, herzliche Frau, die kein Problem hat, auf Menschen zuzugehen. Das hilft ihr immer wieder, heikle Situationen etwa in einem Restaurant zu umschiffen. Sie leidet nämlich an Zöliakie (vgl. Box unten). Sie muss höllisch aufpassen, ob sie etwas isst, das normales Mehl enthält. Denn im Restaurant muss sie manchmal fast detektivische Fähigkeiten entwickeln, um sicher zu stellen, dass ein bestimmtes Menu wirklich glutenfrei ist und nicht irgendwoher Spuren von normalem Mehl enthält.