5 Lebensmittel, die basisch sind

Was tun, wenn der Körper übersäuert ist?

Da viele Nahrungsmittel wie Süßigkeiten, Alkohol, Milchprodukte, Fleisch oder Fisch sehr säurelastig sind, kann es im Körper zu einer Übersäuerung kommen. Diese äußerst sich beispielsweise in Sodbrennen, Magen- und Darmbeschwerden oder Übelkeit. Wer meint, dass er an einer Übersäuerung leidet oder dieser vorbeugen möchte, sollte diese 5 basischen Nahrungsmittel in seinen Speiseplan integrieren. 

5 basische Lebensmittel, die Sie kennen sollten

Grünes Blattgemüse

Allgemein sollten Sie immer möglichst viel Gemüse zu sich nehmen. Besonders gut, wenn Sie sich basisch ernähren möchten, ist grünes Blattgemüse. Hierzu zählen zum Beispiel Rucola, Feldsalat, Kopfsalat oder Chicorée. Integrieren Sie diese Sorten also am besten regelmäßig in Ihren Speiseplan.

Pilze

Auch Pilze, zum Beispiel Champignons, Austern- oder Steinpilze, gehören zu den basischen Lebensmitteln. Zudem stecken sie voller wichtiger Nährstoffe wie Kalium, Magnesium, Zink oder Selen. Wenn Sie Ihren Säure-Basen-Haushalt im Gleichgewicht halten wollen, sollten Sie also öfter Pilze verspeisen.

Wer seinen Säure-Basen-Haushalt zusätzlich unterstützen möchte, kann auch ein Nahrungsergänzungsmittel zu sich nehmen. Hier gibt es ein gut bewertetes Produkt von Protina >> 

Im Video: Gesundheits-Talk zum Thema Übersäuerung